quick_tip_pro_tools_user_default_preset_christian_troitzsch

Do you speak english? Find your english Version here!

Die Deadline steht an, der Kollege ist mal wieder krank und deine To Do Liste ist am Ende der Woche immer noch viel zu voll?
In meiner Quick-Tip Serie zeige ich dir meine Art damit umzugehen. Ich habe für mich erkannt, dass der erste Schritt zur Weltherrschaft dieser ist: Lerne dein Arbeitswerkzeug (und das ist in meinem Fall Pro Tools) im Detail kennen. Denn ab dem Zeitpunkt wo dir klar ist was dein System alles kann und wie es dir hilft Zeit zu sparen und Arbeitsschritte abzukürzen, bist du auf dem Weg zum nächsten Step.

PROBLEM:

Es soll mal wieder schnell gehen. Ich habe mir dafür ein Standard Session Template angelegt. Es dient als guter Ausgangspunkt. Trotzdem ist es möglich Spuren und Plugins hinzuzufügen. Im Normalfall öffnest du zum Beispiel einen Equalizer und siehst das hier:

quick_tip_factory_default

Dein Plugin ist in „Nullstellung“ und bereit für deine Anpassungen. Schön. Aber genau an diesem Punkt könntest du schon einen Schritt weiter sein.

LÖSUNG:

Um direkt beim Öffnen des Plugins direkt das Endergebnis, oder einen für dich optimaleren Ausgangspunkt zum Bearbeiten zu haben, lässt sich das Factory Default Preset in dein eigenes Nutzer-Preset umstellen.

Als erstes musst du dir deine Einstellungen für dein individuelles Preset erstmal erarbeiten und abspeichern. Du stellst also deinen Equalizer nach deinen Wünschen ein. Und dann speicherst du das Ganze ab indem du neben „Preset“ auf den kleinen Pfeil klickst und im Menü den Punkt zum Abspeichern wählst.

quick_tip_save_your_preset
Es öffnet sich der Browser bei dem du den Speicherort und den Namen für dein Preset eingeben kannst.

quick_tip_name_preset

Nun sagst du deinem Plugin, dass dieses Preset dein „User Default„, also dein individuelles Nutzer-Preset ist. Dies tust du mit einem Klick auf:

quick_tip_set_as_user_default

Zum Schluss stellst du in den Preset Einstellungen noch ein, dass als Standard dein Nutzer-Preset und nicht die Werkseinstellung genommen werden soll.

quick_tip_set_plugin_user_setting

Ab sofort fügst du ein Plugin ein, öffnest es und sofort kommt dein Nutzer-Preset. Damit kannst du entweder direkt weiterarbeiten (wenn du nur mit einer oder ähnlichen Stimmen arbeitest) oder es ist ein guter Ausgangspunkt für minimale Anpassungen.

quick_tip_your_preset

SCHON GEWUSST?!

Dieser Quick-Tip ist enorm hilfreich bei Unplugged Aufnahmen von Bands oder Solisten während ihrer Promotour. Der Künstler möchte gern direkt nach der Aufnahme in den Song reinhören oder der Promoter/Manager möchte die Session gegenhören und absegnen.

Meistens haben sie wenig Zeit und ich lasse sie ungern warten während ich nerdmäßig an den Plugins schraube. Also drücke ich auf Play und füge einfach meine Plugins hinzu. Durch mein sofort geladenes Nutzer-Preset optimiert es direkt den Sound der Aufnahme. Vielleicht nicht perfekt und auf die individuellen Bedürfnisse angepasst, aber schon so gut, dass du dem Manager und dem Künstler ein gutes Gefühl gibst in guten Händen zu sein.

Den finalen Mix machst du einfach wenn sie den Raum verlassen haben.

Mach dein Preset zum Standard. Viel Spaß dabei!